Darmbakterien

29,95

  • 13 probiotische Bakterienstämme
  • mindestens 41,5 Milliarden Kulturen pro Kapsel
  • Als Kur zur Darmsanierung in Abnehmphasen
  • Aufbau einer gesunden Darmflora als Voraussetzung für einen gesunden Körper & dessen Stoffwechselfunktion
  • Rundumschutz
Kategorien: ,

Description

60 Caps

Flora Pro 13 ist ein Nahrungsergänzungsmittel mit insgesamt 13 probiotischen Bakterienstämmen und mindestens 41,5 Milliarden Kulturen pro Kapsel.

DRcaps® mit zeitverzögerter Freisetzung

Die Vorteile von Probiotika sind zahlreich, aber wussten Sie, dass verschiedene Bakterienstämme unterschiedliche Eigenschaften bieten? Während alle von ihnen für die Verdauung hilfreich sind, sind nicht alle Probiotika gleich. Der Begriff pro bedeutet für und -biotisch steht für Leben. Diese freundlichen Bakterien verdauen Zucker, Stärken und Kohlenhydrate in Nährstoffe, die der Körper leicht aufnehmen kann. In Anbetracht dessen, dass sich 80% der Immunzellen im Darm befinden, ist es schlüssig, dass Probiotika die systemischen Immunfunktionen ansprechen können.

Bifidobacterium bifidum (B. bifidum) – natürlicherweise in unserem Verdauungstrakt

Dort hilft es dem Körper dafür zu sorgen, dass sich unerwünschte Keime nicht ungebremst vermehren können. Weiterhin kann es eine gesunde Konsistenz des Stuhles fördern. Dies wird durch eine bestimmte Umwandlung von Zucker gewährleistet. Dabei entstehen nach der Verstoffwechselung Milchsäure und Essigsäure. Zudem findet man einen großen Anteil des Bifidobacteriums in der Muttermilch. Das ist besonders wichtig, da die Säuglinge dadurch einen optimalen Rundumschutz bekommen. Hierzu gibt es bereits einige Studien, die dies belegen.

Kraftpaket: probiotischer Stamm Bifidobakterium breve (B. breve)

Er schützt die Darmfunktion und hat wohltuende und beruhigende Eigenschaften bei einem aufgeblasenen Gefühl. Darüber hinaus spricht er das Immunsystem an, hemmt E. coli und unterdrückt den Pilz Candida.
Die Hauptaufgabe von B. breve ist es, Zucker zu gären sowie Essigsäure und Milchsäure zu produzieren. Zudem kann es schwer verdauliche Pflanzenfasern zersetzen.

Bifidobacterium longum (B. longum) – natürlicher Bewohner des Darmes

Ebenso wie B. bifidum und B. breve kann es Zucker in Milchsäure und Essigsäure umwandeln, wodurch der pH-Wert im Darm herabgesetzt wird. Viele unerwünschte Mikroorganismen, Pilze und Einzeller können sich in diesem sauren Milieu nicht vermehren.
B. longum ist in der Lage eine Vielzahl von Kohlenhydraten, einschließlich Laktose, zu fermentieren. Hierzu gehören Mehrfachzucker aus Kreuzblütler-Gemüse (z.B. getrocknete Bohnen) sowie schwer verdauliche Getreidekörner.

Lactobacillus acidophilus (L. acidophilus)

Er verleiht beispielsweise Joghurt, seinen typischen Geschmack. Im menschlichen Körper wird L. acidophilus sowohl im gesamten Magen-Darm-Trakt als auch in der weiblichen Vagina bzw. den Harnwegen gefunden.

Lactobacillus plantarum (L. plantarum) findet man einigen Milchprodukten, in frischem und fermentiertem Fleisch und in vielen Früchten, Gemüse, Wein und Pflanzen. Es ist in der Lage, die Magensäure zu überleben und den Darm vorübergehend zu kolonisieren. Dort kann es die Immunfunktion ansprechen, Milchsäure und kurzkettige Fettsäuren erzeugen.

Der probiotische Mikroorganismus Lactobacillus bulgaricus (L. bulgaricus) ist hervorragend dafür geeignet, um sich eine dauerhaft gesunde Darmflora aufzubauen. Gerade heutzutage in dem extrem schnellen und stressigen Alltag fehlen dem Körper oft genau diese Stoffe und deshalb ist es sinnvoll, durch Nahrungsergänzungsmittel eine zusätzliche Unterstützung für den Körper bereitzustellen.

Präbiotikum Inulin kann die Aufnahme von Magnesium und Calcium fördern

Es kann außerdem dabei helfen, die Speicherung eben jener Mineralstoffe zu unterstützen. Somit schützt dieser Wirkstoff gezielt die Knochen. In der natürlichen Umgebung findet man diesen Ballaststoff zum Beispiel in Zwiebeln, Chicorée oder Topinambur. Die Schwierigkeit ist jedoch, genau diese Lebensmittel in die tägliche Ernährung einzubauen. Aus diesem Grund bietet sich die regelmäßige Hilfe durch Nahrungsergänzungen an. Weiterhin kann Inulin dabei helfen, das Darmwohlbefinden zu erhöhen. Da es sich um einen präbiotischen Vitalstoff handelt, ermöglicht Inulin zudem eine Vermehrung der guten Bifidobakterien und Laktobakterien. Speziell für Frauen im fortgeschrittenen Alter können diese Nahrungsergänzungen unterstützend für die Knochen wirken.

Der regelmäßige Verzehr von Flora Pro 13 bietet Ihnen die folgenden Vorteile:

  • kann Bedeutung für feste Knochen und eine gute Knochendichte haben
  • fördert die Aufnahme von Calcium und Magnesium
  • unterstützt eine gesunde Darmflora
  • kann die systemischen Immunfunktionen ansprechen
  • für eine gute Verdauung
  • synthetisiert B-Vitamine sowie Vitamin K

Quelle: www.fairvital.com